powered by Marinet Ltd. © 2011
logo
Das Hotel Lage Unterkunft Leistungen Fotogalerie Naxos Info Preise Kontakt
open/close
CHECK IN
CHECK OUT
PERSONS/ROOM  
Naxos 84300, Griechenland
Tel.: +30 22850 24404, 22330
Fax: +30 22850 24404
E-mail: info@panoramanaxos.com
weather fb yt

Allgemeine Informationen

Naxos - die Insel der Ariadne - ist die größte, malerischste und fruchtbarste Insel der Kykladen. Besucher finden hier eine einzigartige Landschaft mit schier unendlichen, eindrucksvollen Stränden und einem türkisblauen Meer im harmonischen Einklang zum Landesinneren mit seinen steilen und hohen Bergen, den tiefgrünen Tälern, den fruchtbaren Wiesen, den malerischen Flussläufen und kleineren und größeren Dörfern mit ihrer besonderen traditionellen Architektur. In den bekanntesten Ortschaften wie z.B. Chalki, Filoti, Apeiranthos, Potamies, Melanes, Apollonas mit seinem Hafen und im malerischen Moutsouna werden in den Geschäften lokale Erzeugnisse und in den Tavernen kulinarische Köstlichkeiten angeboten. Die Besucher haben außerdem die Möglichkeit, die Bräuche und Traditionen der Insel kennenzulernen und diese gemeinsam mit den Einheimischen zu feiern.
Abgesehen von ihrer natürlichen Schönheit hat die Insel Naxos auch eine Vielzahl an einzigartigen historischen Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Sehenswürdigkeiten in Chora
Auf der kleinen Insel „Palatia“ befindet sich am Hafeneingang das imposante Tor aus dem 6. Jahrhundert v. Chr.. Das bei der Metropolis Kathedrale gelegene örtliche Museum mit Überresten der Hauptstadt von Naxos aus der Mykenischen Zeit (1300 v. Chr.).
Die Festung, die sich noch immer in einem guten Zustand befindet, ist ein Beispiel der mittelalterlichen Architektur und wurde von den venezianischen Besatzern im 13. Jahrhundert n. Chr. errichtet. Das Archäologische Museum, das Byzantinische Museum, die Schule der Ursulinen, die katholische Metropolie und das katholische Erzbistum sowie das Venezianische Museum, in dessen Hof romantische Abendkonzerte veranstaltet werden, gehören zu den weiteren Sehenswürdigkeiten.
Die Altstadt von Chora rund um die Festung beeindruckt mit ihren malerischen Gassen, ihren herrlichen Geschäften und ihren traditionellen Tavernen.

Ortschaften
In Melanes und Apollonas die Kouroi aus dem 7. Jahrhundert v. Chr.
Im Ort Sagkri der zum Teil wiederaufgebaute Tempel der Göttin Demeter und das Museum.
In Filoti der gut erhaltene antike Turm von Cheimaros und die Za Höhle, in der der Legende nach Zeus seine Kindheit verbrachte.
In der Ebene von Tragaia die byzantinischen Kirchen.
In Apeiranthos der Turm Zevgoli und Museen.
Traditionelle Brennerei Kitrou in Chalki.
Kloster Fotodoti Christou in Danako, dem ältesten Kloster der Insel.
Traditionelle Olivenmühle in Damala.
Die Wege der Saphire aus den Minen von Koronos zum Hafen von Moutsouna. Im Landesinneren der Insel sind die Überreste antiker Festungen, die Turmhäuser venezianischer Adelsleute und verschiedene Klöster zu sehen.

Strände
Naxos bietet unendliche Möglichkeiten zum Schwimmen und Sonnenbaden. Zu den größten und organisierten Stränden der Insel gehören: der Strand Agiou Georgiou in Chora sowie die bekannten Strände Agiou Prokopiou und Agias Annas im Osten der Insel. Bei den Stränden Mikri Vigla, Kastraki, Alyko, Psili Ammo und Apollona handelt es sich um etwas abgeschiedenere Strände.